Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
Quickmenu
  • Scharbeutz Startbanner FFS
Seiteninhalt
07.04.2018 15:30 Uhr

Seenotfall vor Scharbeutz

Am Samstag ging ein Seenotfall vor Scharbeutz glimpflich aus

Scharbeutz; Am Samstagmittag wurden zahlreiche Rettungskräfte zu einem
Seenotfall vor Scharbeutz alarmiert. Gegen 12:19 Uhr meldeten Anrufer einen offensichtlich hilflosen Kite-Surfer zirka 300 Meter vom Ufer entfernt auf der Ostsee. Die besorgten Bürger beobachteten, dass der Kite-Surfer nicht mehr aus dem Wasser kam und der Schwimmer nicht mehr zu erkennen war. Somit wurde Großalarm für die Retungskräfte ausgelöst. Die Feuerwehr Scharbeutz, mehrere Rettungsboote von den Feuerwehren aus Haffkrug, Pönitz und Neustadt in Holstein, zahlreiche Rettungsmittel, die Tauchergruppen der Johanniter Eutin und der Berufsfeuerwehr Lübeck sowie der Rettungshubschrauber Christoph 12 wurden zum Strand nach Scharbeutz alarmiert.

"Der Kite-Surfer war offensichtlich erschöpft und hat sich auf sein Brett gelegt und das Segel so gehalten, dass er durch den Wind an Land getrieben wird. Da die Anrufer den Kite-Surfer eine ganze Zeit lang beobachtet haben und dieser sich nicht mehr bewegte, haben die Anrufer somit auch völlig richtig gehandelt und den Notruf 112 gewählt", so Einsatzleiter Malte Levgrün von der Feuerwehr Scharbeutz.

"Als wir wenige Minuten nach dem Alarm am Strand eingetroffen sind, konnte sich der erschöpfte Kite-Surfer
selbstständig an Land retten bzw. wurde durch den Wind an Land getrieben - Ende gut, alles gut", so Malte Levgrün erfreut.

Alle anrückenden Einsatzkräfte konnten somit die Anfahrt abbrechen und
einrücken.

Scharbeutz Facebook-Seite Sand

Lagekarte

FWGS Google Maps