Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
  • Titelbild FF Pönitz
Seiteninhalt
02.07.2017 21:58 Uhr

Surfer auf See tödlich verunglückt

Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdiensten am Großen Pönitzer See im Einsatz.

Auf dem Großen Pönitzer See wurde am frühen Sonntagabend ein Surfer als vermisst gemeldet.

Die Leitstelle in Bad Oldesloe alarmierte daraufhin um 18:36 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren aus Pönitz und Haffkrug mit den Booten, die Feuerwehr Gleschendorf sowie die Tauchergruppe der Johanniter Unfallhilfe aus Eutin.
Auch im Einsatz waren die Polizei und der Rettungsdienst aus Timmendorfer Strand.

Insgesamt rund 50 Einsatzkräfte mit zwei Booten und etlichen Fahrzeugen waren im Einsatz und der vermisste Sportler konnte auch zügig am Ostufer zwischen Badeanstalt und Campingplatz lokalisiert werden.

Ein anderer Surfer sowie ein Feriengast hatten hier schon wichtige Erstmaßnahmen ergriffen und den Mann ans Ufer gebracht, der Notarzt konnte aber nur noch den Tod feststellen.

 

Lagekarte

FWGS Google Maps