Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
  • Titelbild FF Pönitz
Seiteninhalt
04.07.2018 20:00 Uhr

Mähdrescher brennt auf Feld

Großalarm aufgrund anhaltender Trockenheit. Umsichtiges Handeln verhindert Ausbreitung.

Durch die anhaltende Trockenheit sind die aktuellen Erntearbeiten immer mit einem Risiko verbunden und so kam es in den letzten Tagen bereits zu mehreren Flächenbränden.

Als am Mittwochabend die Melder der Feuerwehren aus Pönitz, Haffkrug und Gleschendorf auslösten, war zunächst auch mit einem größeren Feuer zu rechnen, denn es sollte ein Mähdrescher auf einem Feld brennen - das auch noch in sehr abgelegener Lage.

Einsatzleiter Patrick Bönig: "Bei unserem Eintreffen konnten wir feststellen, dass es sich zum Glück nur um einen Schwelbrand im Mähdrescher handelte, durch Funkenflug kam es auch zu einem kleineren Flächenbrand."

Unter Atemschutz und mit Wärmebildkamera wurde das Feuer im Mähdrescher bekämpft. Außerdem wurde der kleine Flächenbrand endgültig abgelöscht. Die Tanklöschfahrzeuge aus Gleschendorf und Haffkrug sorgten derweil für eine ausreichende Wasserversorgung.

"Der Betreiber und das Personal rund um den Mähdrescher haben hier durch ihr umsichtiges Handeln schlimmeres verhindert", erläutert Bönig.
Der Mähdrescher wurde unverzüglich vom Feld gefahren, es wurden alle Zuluftöffnungen geschlossen und die Feuerwehr wurde sofort alarmiert. Außerdem wurde auch der Flächenbrand sofort mit eigenen Mitteln eingedämmt.

So hielten sich die Schäden in Grenzen und der Einsatz konnte nach etwa 90 Minuten beendet werden.

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Pönitz
Gustav-Friedrich-Meyer-Straße 4
23684 Scharbeutz / OT Pönitz
E-Mail oder Kontaktformular

Lagekarte

FWGS Google Maps