Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hilfsnavigation
  • Titelbild Gemeindefeuerwehr
Seiteninhalt
13.07.2021 09:00 Uhr

Wohnungsbrand in Gleschendorf

Feuerwehr rettet Kind aus verqualmter Wohnung

Gleschendorf; Am gestrigen Montagabend wurde ein Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr in der Ortschaft Gleschendorf der Gemeinde Scharbeutz gemeldet. Daraufhin alarmierte die Rettungsleitstelle Süd mit Sitz in Bad Oldesloe gegen 19:30 Uhr die Feuerwehren Gleschendorf und Pönitz sowie mehrere Rettungswagen und einen Notarzt. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich diese Meldung. Dichter schwarzer Rauch war zu erkennen. Ein Kind befand sich zu diesem Zeitpunkt noch in der verqualmten Wohnung.

"Umgehend verschafften sich die Angriffstrupps aus Gleschendorf und Pönitz unter Atemschutz Zugang zur Wohnung und begannen mit der Personensuche", berichtet Einsatzleiter Stephan Pelz von der Feuerwehr Gleschendorf.

Nach kurzer Zeit konnte das Kind gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Ein weiterer Trupp kümmerte sich um die Ursache der Verqualmung. Nach kurzer Zeit konnte der Rettungsleitstelle "Feuer aus" gemeldet werden. Im Anschluss fand eine kurze Nachbesprechung statt und die Einsatzkräfte rückten wieder ein.

"Dieser Einsatz hat erneut gezeigt, dass Feuerwehr Teamarbeit ist. Vielen Dank an alle beteiligten Einsatzkräfte für die sehr gute Zusammenarbeit", so Pelz weiter.

Die gerettete Person kam zur Kontrolle in ein umliegendes Krankenhaus. Die Ortsdurchfahrt Gleschendorf wurde in Höhe der Dorfstraße für die Dauer der Einsatzmaßnahmen voll gesperrt.

Lagekarte

FWGS Google Maps